Naturschutz,- Was ist das eigentlich?

Das NABU-Naturschutzprojekt

"Faszination Natur - Erleben in der Stadt"

klärt über wichtige Sachverhalte auf und regt Schulen zum Mitmachen an !


              

Jeder spricht davon, aber keiner weiß so richtig, um was es dabei genau geht. Dabei ist es ein unheimlich spannendes Thema, wobei man forschen, entdecken und interessante Dinge über seine direkte Umwelt erfahren und darüber hinaus gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Bewahrung unser einzigartigen Natur und Landschaft leisten kann.

                    

Wer geht nicht gerne spazieren und erholt sich vom Alltagsstress in einer idyllischen Umgebung wie Wald, Feld und Wiese ? Im Frühling locken die ersten Sonnenstrahlen die Menschen in Scharen in die Natur hinaus, zum Wandern oder mit dem Fahrrad.
Doch genau da liegt das Problem: wir werden immer mehr Menschen, die das gleiche Erholungs- und Regenerationsbedürfnis haben, dem aber die Natur in diesem Umfang ohne unsere Hilfe auf Dauer nicht standhalten kann.



Dabei wäre es so einfach unserer bereits schwer angeschlagenen Mutter Erde zu helfen, indem wir unser Bewusstsein erweitern und dem Naturschutz dadurch mehr Raum geben. Jeder einzelne kann mit wenig Aufwand im Alltag etwas für die Natur tun und dabei auch noch Spaß haben und viele neue Aspekte gewinnen.
Dafür soll dieses neue Projekt des NABU-Lübeck innerhalb von 2 Jahren mit folgenden Schwerpunkten stehen:

  •  Naturschutz in Lübeck leicht verständlich gemacht
  •  Vögel in der Stadt, wichtiger als man denkt
  •  Wildbienen helfen, mit Insektenhotel und Wildblumenbeet
   

Das wunderschöne Insektenhotel mit zugehöriger Immenwiese im Außenbereich des Museums für Natur und Umwelt in Lübeck

                                                                

Diese Themen werden unter meiner fachkundigen Aufsicht als Leiterin des Projektes und unter naturschutzfachlichen Gesichtspunkten durchgeführt.

        



                           Ein Projekt des NABU Lübeck gefördert von der BINGO! Umweltlotterie

                                                    

                             Download des zugehörigen Flyers auf der rechten Seite möglich